Feriencampus für kleine Künstler erhält Finanzspritze der Stadt

Pünktlich zum Internationalen Puppenfestival überbringt die Stadt Sonneberg eine gute Nachricht an die Akademie der Kinder der Weltspielzeugstadt Sonneberg e.V. und deren organisatorische Leiterin Regina Trutzl. Ihre Idee Kinderkünstler-Campus in den Sommerferien unterstützt die Stadt Sonneberg mit 1.500 Euro. Geplant ist es, in den ersten beiden Ferienwochen vom 18. bis 29. Juli 2022, jeweils Montag bis Freitag von 10 Uhr bis zum späten Nachmittag, Sonneberger Kinder aus einkommensschwachen Familien und auch Kinder mit Migrationshintergrund in der Frankenbaude zusammen zu bringen.

Einerseits, um sich in der Natur und an der frischen Luft zu bewegen. Andererseits, um verschiedene künstlerische Grundlagen zu legen. So sind neben kleinen Ausflügen in der Umgebung auch Natur- und Landschaftszeichnen, Modellieren, Papierdesign-Arbeiten mit Lydia Stoppera oder auch ein Bildhauer-Seminar mit Diplom-Designer Mario Biereigel geplant. Auch handwerkliche Kenntnisse sollen vermittelt werden, wie zum Beispiel beim Bau eines Starenkastens aus Bretterresten. Angedacht ist eine Teilnehmergruppe von jeweils zehn bis 15 Mädchen und Jungen, die diese Möglichkeit nutzen können.

Neben den 1.500 Euro, die am Mittwoch, 25. Mai 2022, Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt überreichte, seien weitere Spenden vonnöten, um die hochwertigen künstlerischen Angebote einzuflechten, informiert Regina Trutzl. Sie freut sich über die Finanzspritze der Stadt, weil somit das Fundament für den Feriencampus gelegt ist.

V.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, Harald Saul (der mit den Kindern während der Campus-Wochen kochen wird), Andreas Strauch (Schatzmeister) und Regina Trutzl. Foto: Stadt Sonneberg/C. Heim
V.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, Harald Saul (der mit den Kindern während der Campus-Wochen kochen wird), Andreas Strauch (Schatzmeister) und Regina Trutzl. Foto: Stadt Sonneberg/C. Heim

Zurück