Eis für die kleinen Sonneberger

An den letzten viel zu warmen Sommertagen bekamen die Sonneberger Kindergärten nochmal eine kleine Abkühlung. „Petras Eiskiste“ ist vorgefahren und zauberte allen Kindern ein süßes Lächeln ins Gesicht. Diese Aktion ist den Ehrenleuten Eberhard und Marianne Thömmes aus Sonneberg zu verdanken. Bei einem vor kurzem anstehenden runden Geburtstag baten die beiden ihre Gäste statt einem Geschenk lieber eine kleine Geldspende zu reichen, welche den kleinen Sonnebergern zugutekommen sollte. Nach Absprache mit den Mitgliedern der Sybille-Abel-Stiftung entstand schnell die Idee den Kindergartenkindern mit einem Eis eine Freude zu machen.

„Mit Spenden und Zuwendungen der Sonneberger Bürgerinnen und Bürger, der Wirtschaft und öffentlicher Institutionen fördert die Stiftung nun schon seit einigen Jahren die Kultur- und Bildungslandschaft nachhaltig zugunsten der Sonneberger Kinder und Jugendlichen. Jugendhilfe, Erziehung, Bildung, Sport, Kunst und Kultur, bürgerschaftliches Engagement, Vereine – alle Bereiche des Lebens sind berührt“, gibt Steffen Hähnlein das Anliegen der Stiftung wieder.

Das Ziel der Aktion wurde erreicht. Die kleinen Mädchen und Jungen haben sich ihr Eis sichtlich gut schmecken lassen. Das freut auch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, Vorsitzender der Sybille-Abel-Stiftung, der im Kindergarten „Arche Noah“ mit Kämmerer Steffen Hähnlein sowie Sandy Hess, Bereichsleiterin für die Kindergärten der Diakonie Sonneberg, vorbeigeschaut hat.

Bildkennzeichnung

  • Fotos - C. Heim

Zurück