MINT-Tag auf dem PIKO-Platz wird zum vollen Erfolg

Technik zum Anfassen, Experimente zum Ausprobieren, staunende Eltern und Kinder – das ist das Ergebnis des von der Stadt Sonneberg organisierten MINT-Tages auf dem PIKO-Platz am 15. September 2022. „Das alles war ganz toll. Nur die Zeit war zu wenig. Ich konnte mit meinen Freundinnen gar nicht alles erkunden“, resümierte die Zweitklässlerin Ella nach zwei Stunden Experimente-Hopping in Sonnebergs Innenstadt.

Angefangen von der Freiwilligen Feuerwehr in der Köppelsdorfer Straße bis hin zum City-Center zog sich eine regelrechte Erkundungsmeile, mit mehr als 20 Akteuren, die ihre MINT-Ideen zum Anfassen öffentlich zeigten. Auch das Wetter spielte diesmal mit. Das Gelingen hing aber vielmehr noch von den handelnden Akteuren ab: „Die Aussteller waren alle mit Herzblut dabei und hatten sich sehr gut auf den MINT-Tag vorbereitet. Sie hatten eine Vielzahl spannender Experimente mitgebracht, die für Klein bis Groß geeignet waren“, sagte im Anschluss MINT-Koordinator Marco Kuhnt. Außerdem habe der Tag Aussteller, die vorher noch keine Berührungspunkte hatten, zusammengebracht.

Das Verbundprojekt „MINT-freundliches Sonneberg – MINT-SON“ (16MCJ1100A) wird im Rahmen der Fördermaßnahme „Regionale Cluster für MINT-Bildung von Jugendlichen“ im Förderbereich „MINT-Bildung für Jugendliche“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Der MINT-Tag ist innerhalb der Bundesförderung ein Bestandteil der Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses.

Im Rahmen des MINT-Tages übergab Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt zwei Nao-Mini-Roboter an den Förderverein der Staatlichen Berufsbildenden Schule Sonneberg (SBBS), wo die beiden Roboter im Rahmen der Robotik-AG programmiert werden sowie im Anschluss in den Kindergärten, Grundschulen und Pflegeeinrichtungen der Stadt Sonneberg zum Einsatz kommen.

Eine ausführliche Bildergalerie ist zu finden unter: https://sonneberg.de/wirtschaft/mint-freundliches-son/mint-ferienangebote/mint-tag.html

An den Fördervereinsvorsitzenden der SBBS Klaus Schubert (rechts) übergibt Dr. Heiko Voigt, die beiden „kleinen Brüder“ von Roboter Robbie (im Vordergrund).
An den Fördervereinsvorsitzenden der SBBS Klaus Schubert (rechts) übergibt Dr. Heiko Voigt, die beiden „kleinen Brüder“ von Roboter Robbie (im Vordergrund). Foto: Stadt Sonneberg/C. Heim
Die Schach-Station der SG 1951 Sonneberg gemeinsam mit der Kreissportjugend Sonneberg war heiß begehrt.
Die Schach-Station der SG 1951 Sonneberg gemeinsam mit der Kreissportjugend Sonneberg war heiß begehrt. Foto: Stadt Sonneberg/C. Heim

Zurück